KRISEN PR

„Wenn dein Leben sich in eine Tragödie verwandelt, versuche, sie als Zuschauer zu betrachten.“ (Christoph Schlingensief). Die Zuschauerpose ist sicher gut, um nicht den Überblick zu verlieren und mit kühlem Kopf die notwendigen Schritte zu planen. In der Zuschauerpose zu verharren, wäre aber keine so gute Idee.

Denn Krisen können nur aktiv bewältigt werden. Eigene Fehler, böswillige Gerüchte, unvorhersehbare Unfälle oder wettbewerbsverzerrende Angriffe der Konkurrenz – Krisen können viele Auslöser und Ursachen haben. Entscheidend ist daher, schnell und gründlich zu analysieren, Handlungsoptionen zu entwickeln, ihre Folgen zu überdenken und nach dem festgelegten Szenario dann schnell und konsequent zu handeln. Nur so können Schäden vermieden oder zumindest vermindert werden.

Unser Angebot: Wir helfen Ihnen dabei, das Problem sachlich zu analysieren, die richtigen Handlungsoptionen auszuwählen und umzusetzen. Sowohl in der internen, wie auch und vor allem in der externen Kommunikation. Und wir helfen Ihnen dabei, Vermeidungsstrategien zu entwerfen und für den Fall Vorsorge zu treffen, in dem das Unvorhersehbare eben doch passiert. Denn der Volksmund weiß: unverhofft kommt oft!

Beispiele:

Architekturbüro Paul Böhm: Reputation schützen

Crossgates: Kampagne gegen Falschinformation

DITIB: Debatte um den Moschee-Bau beruhigen

RIW Personalservice: Gegen Verleumdung