Der Deutsche Vorlesepreis

Aufgabe:

  • Relaunch des bundesweiten Wettbewerbs Der Deutsche Vorlesepreis – sponsored by POM-BÄR

Umsetzung:
Die Analyse der Ausgangsituation offenbarte unter anderem, dass es dem bisherigen Wettbewerb an Nähe zu den Themen Lesen und Vorlesen mangelte und dass die Anbindung an die veränderte Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen fehlte. Bei der umfassenden Modernisierung des Wettbewerbs und der Entwicklung der Kommunikation setzten DIE PR-BERATER daher auf eine Kombination aus Lese-Spaß und fachlichen Input von Experten aus Kinderliteratur, Buchwissenschaft und Medienforschung. Im Zuge dessen schuf die Agentur neue Wettbewerbskategorien, zum Beispiel den „Vorleseort des Jahres", entwickelte Akquisitionsstrategien für Teilnehmer, prominente Projekte-Paten sowie Kooperationspartner und konzipierte eine Veranstaltungsreihe mit 15 lokalen und einem großen nationalen Event.

Die ersten 100  Teilnehmer erhielten für ihre Bewerbung ein Buch zum Lesen und Vorlesen und alle nominierten Projekte wurden mit einem Bücherpaket belohnt. Dies konnten DIE PR-BERATER in Kooperation mit einem großen Verlagshaus realisieren, ohne das Wettbewerbsbudget zu belasten. Auch die Dotierung des Deutschen Vorlesepreises wurde auf Anregung der Agentur deutlich attraktiver gestaltet. Als ein erstes konkretes Ergebnis ist die Anzahl der Teilnehmer in 2012 im Vergleich zu den Vorjahren deutlich angestiegen.